Open Innovation - Lesetipps

Um langfristig innovativ zu sein, müssen sich Unternehmen, Start-ups oder Forschungseinrichtungen gegenüber anderen öffnen. Das können einerseits Unternehmen anderer Branchen, Wettbewerber oder Experten sein. Vielen Unternehmen mag das vielleicht bereits klar sein und sie gehen verschiedene Kooperationen ein. Das Konzept der Open Innovation geht aber noch einen Schritt weiter: Nicht nur andere Firmen werden zur Entwicklung herangezogen, sondern auch Anwender oder Kunden. Unternehmen wie Bosch, BASF oder Evonik setzen Open Innovation bereits erfolgreich ein.

Open Innovation bedeutet einserseits Wissen von anderen einzuholen, ansererseits aber auch eigenes Know-How offenzulegen und zur Verfügung zu stellen. Dabei sollte der mögliche Gewinn, den ein Unternehmen mit seiner Öffnung nach außen erhält, über der Angst stehen, Wissen und Ideen freizugeben. Die folgenden Lesetipps geben Argumente für den Einsatz von Open Innovation und bieten Inspiration, wie mit Open Innovation umgegangen werden kann.

Wenn Sie Open Innovation in Ihrem Unternehmen selbst einsetzen, teilen Sie ihre Erfahrung mit einer 300-Sekunden-Präsentation auf dem Frismakers Festival 2013.

Dieser Beitrag ist der Dritte einer neuen Reihe auf frismakers.de - Zukünftig veröffentlichen wir regelmäßig Leseempfehlungen zu Themen aus den Bereichen Innovation, Marketing, Kommunikation und Personal. Beim Frismakers Festival im September in Berlin werden unter anderem auch innovative Projekte aus dem Bereich Innovation vorgestellt. Wenn Sie selbst ein Projekt aus Ihrem Unternehmen vorstellen möchten, kontaktieren Sie uns gerne per Mail!